Kapitalmarktrecht

Die Kapitalmärkte waren in Bulgarien ein heißes Thema im Jahr 2007, die Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 hat den Enthusiasmus der Investoren jedoch abgekühlt. Dennoch hat Bulgarien einen bereits voll funktionsfähigen Kapitalmarkt, dessen Liquidität sich kontinuierlich verbessert.

Die Expertengruppe im Kapitalmarktrecht, Teil unseres Teams Finanzdienstleistungsrecht, zählt zu den führenden Rechtsexpertengruppen im Bereich des Kapitalmarktrechts. Wir haben exzellente Erfahrung auf dem bulgarischen Markt, erstklassige Fachkenntnisse erworben in der langjährigen Praxis, sowie Juristen mit hervorragender Ausbildung im Bereich des Wertpapier- und des Kapitalmarktrechts.

Wie wir helfen können:

  • Wir bieten rechtliche Beratung betreffend alle Aspekte der bulgarischen und der europäischen Gesetzgebung im Bereich des Kapitalmarktrechts an, unabhängig davon, ob es sich um die Aufnahme einer Tätigkeit als Wertpapierfirma, als Verwaltungsgesellschaft, als Anlage- oder Immobilienfonds handelt, oder um die Regeln betreffend die Ausführung solcher Tätigkeiten, die Rechtsbeziehungen mit Investoren und Kunden, die Strukturierung neuer Finanzinstrumente, die Regeln betreffend den Börsengang von Unternehmen und die Einstellung der Börsennotierung oder die Regeln zur Integrität der Märkte.
  • Wir vertreten unsere Mandanten in folgenden Verfahren – Lizenzierung, Genehmigungen, Bekanntmachungen, Genehmigung von Prospekten, Einreichung von Übernahmeangeboten, sowie in anderen Verfahren vor der Finanzaufsichtsbehörde und weiteren Behörden mit Aufsichtsfunktionen, z.B. dem Anlegerentschädigungsfonds, der Zentralstelle für Finanzermittlungen beim Nationalen Sicherheitsdienst u. a.
  • Wir beraten unsere Mandanten in Fragen der Einhaltung von allgemeinen Vorschriften für den Finanzsektor, wie z. B. Verbraucherschutz- und Datenschutzvorschriften, Regelungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  • Wir beraten Unternehmen in allen gesellschaftsrechtlichen Aspekten, in Aspekten der Corporate Governance und Corporate Finance, in Organisations- und regulatorischen Aspekten bei Entscheidungen zum Börsengang oder zum Delisting; wir beraten veräußernde Aktionäre und Geschäftsführer während des Börsengangs
  • Wir beraten öffentliche Unternehmen und ihre Geschäftsführer zu aktuellen regulatorischen sowie zu internen Offenlegungsvorschriften
  • Wir beraten Marktteilnehmer und Geschäftsführer öffentlicher Unternehmen zu ihren Pflichten und zur Haftung
  • Wir unterstützen und beraten Mandanten im Rahmen von Verhandlungen über komplexe Kapitalmarkttransaktionen wie die Übernahme und Platzierung von Emissionen, bei der Ausgabe von komplexen Finanzinstrumenten, wie z. B. Hybride, Derivate, u. a.
  • Wir erstellen Rechtsgutachten über die Gültigkeit und die Durchsetzbarkeit unterschiedlicher Arten von Emissionsgeschäften in Bulgarien, wie z. B. Eurobonds und anderen international platzierten Wertpapieren. Wir beraten zudem zur Vollstreckbarkeit ausländischer Gerichtsentscheidungen und Schiedssprüche im Zusammenhang mit Kapitalmarkttransaktionen in Bulgarien
  • Wir vertreten und verteidigen unsere Mandanten vor Gericht sowie vor den Schiedsgerichten im Zusammenhang mit Rechten aus Kapitalmarkttransaktionen oder in Marktmissbrauchsfällen
  • Wir beraten unsere Mandanten bei der Verbriefung von Vermögenswerten durch die Errichtung von Immobilienfonds, durch die Ausgabe strukturierter Produkte oder auf eine andere Weise

Wesentliche Geschäftsfelder im Bereich Kapitalmarktrecht

  • Unterbreitung öffentlicher Angebote auf dem Primär- und auf dem Sekundärmarkt, Erstellung von Prospekten, Rechtsrat bzgl. Maßnahmen im Zusammenhang mit der Platzierung oder Übernahme von Emissionen
  • Laufende Beratung von börsennotierten Unternehmen zu gesetzlichen Offenlegungspflichten, zu Marktmissbrauchsvorschriften, in Corporate Governance-Fragen, zu Vorschriften über die Zulassung zu den geregelten Märkten und über den Schutz von Aktionärsrechten
  • Start-up von Wertpapierfirmen oder Vermögensverwaltungsgesellschaften – Lizenzierung, EU-„Pass“
  • Rechtsaspekte der regulatorischen Vorschriften über die Wertpapierfirmen und die Vermögensverwaltungsgesellschaften
  • Beratung zu Wohlverhaltensregeln, insbesondere von MiFiD
  • Interne Organisation von Wertpapierfirmen und Vermögensverwaltungsgesellschaften, Corporate Governance, Regeln über die Behandlung potentieller Interessenkonflikte
  • allgemeine regulatorische Aspekte, insbesondere Verbraucherschutz, Datenschutz und Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche
  • Internationaler Vertrieb von Wertpapieren und Investmentprodukten, gemeinschaftliche Anlageprogramme (z. B. Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren, OGAW)
  • Internationale Platzierung von Wertpapieren
  • Strukturierte Produkte und Derivate
  • Immobilienfonds und andere Verbriefungsgesellschaften und -techniken
  • Besteuerung von Wertpapieranlagen
  • Wertpapierrechtsstreitigkeiten, insbesondere Anlegerschutz in Bezug auf fehlerhafte Angaben im Zusammenhang mit Erstemissionen sowie bei fortlaufenden Fehlangaben, Schutz im Rahmen der Marktmissbrauchsrichtlinie; Unterstützung von Marktteilnehmern in Verwaltungsverfahren vor den Aufsichtsbehörden